Drei Spiele, Drei Siege, Neun Punkte

3:2 Heimsieg gegen den TSV Oberwittstadt

Highlights

Tabelle

... lade FuPa Widget ...

Aktuelle Spiele

... lade Modul ...
mglrhahkqulkrm2pbvugz0_m3.jpg
Am 4. Spieltag der aktuellen Landesligasaison empfing der VfR Uissigheim bei sonnigem Wetter die Gäste vom TSV Oberwittstadt. Bereits nach 17 Sekunden hatte der TSV die Führung auf dem Fuß, doch Maximilian Diehm war sofort hellwach und parierte glänzend gegen Christian Schledorn. In den nächsten Minuten setzte der TSV Oberwittstadt die Heimmannschaft bereits weit in der eigenen Hälfte unter Druck, wodurch dem VfR anfangs kaum etwas gelang. Das blieb jedoch nicht lange so, denn die Uissigheimer versuchten sich spielerisch vom Gästedruck zu befreien und kombinierten sich in der 15. Minute über die linke Seite zum 1:0 durch Yannick Schmitt. Das gab dem VfR immer mehr Sicherheit im eigenen Spiel und man kam zu weiteren Chancen. Oberwittstadt war in dieser Phase nur durch lange Bälle und Standards auffällig. Nach 30 Spielminuten zeigte Jonas Faulhaber Übersicht und bediente per Kopf den freigelaufenen Manuel Heerd, dessen Direktabnahme fulminant im linken Torwinkel einschlug. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand. Die zweite Halbzeit begann wieder mit engagierten Gästen, die nun auch immer mehr körperliche Härte ins Spiel brachten. Das wurde in der 53. Minute dmit dem Anschlusstreffer durch Christian Schledorn belohnt, der nach einem gut getimten Querpass in de Rücken der Abwehr von Nicolai Walz, aus kurzer Distanz einschob. Nach einer weiteren ungenutzen Möglichkeit des TSV schlug der VfR nun wieder eiskalt zu. Ein schneller Konter über Steffen Gros, Markus Oettig und Yannick Schmitt konnte erst im Strafraum durch ein Handspiel von Benedikt Walz, der dafür die gelbe Karte sah, unterbunden werden. Beim fälligen Strafstoß in der 69. Minute ahnte Timo Hügel gegen Louis Füger zwar die richtige Ecke, konnte den Gegentreffer zum 3:1 aber trotzdem nicht verhindern. Zum Entsetzen der Gäste war es fünf Minuten später erneut Benedikt Walz, der dem schnell Direktspiel von Jonas Faulhaber nur ein taktisches Foulspiel entgegensetzen konnte und mit der Ampelkarte bestraft wurde. Nach der vermeintlichen Vorentscheidung stellten beide Trainer ihre Mannschaften nun auf einigen Positionen um und der Schiedsrichter hatte seine Mühe mit dem körperbetonten Auftreten der Gäste, die dafür insgesamt sieben gelbe Karten kassierten. In der 89. Minute kam durch Dominik Rolfes mit einer Direktabnahme aus 20 Metern und dem damit verbundenen Anschlusstreffer nochmal Spannung auf. Dennoch konnte der VfR den verdienten Sieg am Ende auch über die fünf Minuten Nachspielzeit retten und steht nach seinen bisherigen drei Spielen mit dem Maximum von 9 Punkten da und will seine Serie am nächsten Wochenende in Buchen fortsetzen.

Aufstellung & Taktik

Jetzt Neu! Alle Highlights auf Fupa.net nochmal anschauen!

... lade FuPa Widget ...

Soziale Netzwerke & E-Mail

Website Besucher

Heute 4

Gesamt 259345

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

VfR Uissigheim