Zwei neue Ehrenmitglieder ernannt

MITGLIEDERVERSAMMLUNG VFR UISSIGHEIM BLICKTE AUF EREIGNISREICHES JAHR ZURÜCK / NEUWAHLEN MIT PROBLEMEN / POSTEN DES VORSITZENDEN VERWALTUNG BLIEB VAKANT

Bei der Mitgliederversammlung des VfR Uissigheim wurde Eddy Saumweber zum Ehrenmitglied ernannt.

Image

Dem VfR Uissigheim gelang es nicht, seinen Vorstand komplett zu besetzen. Der Posten des Vorsitzenden Verwaltung blieb bei der Mitgliederversammlung vakant.

Uissigheim. Die Mitgliederversammlung des VfR Uissigheim fand in der Stahlberghalle statt. Im Mittelpunkt standen Neuwahlen und Ehrungen.

 

Nach der Begrüßung der rund 80 Mitglieder durch Falk Schmidt, Vorsitzender Verwaltung, und dem Totengedenken folgte das Grußwort von Ortsvorsteher Klaus Kuß. Er bedankte sich bei den vielen Mitgliedern, die sich für den VfR engagieren. Ohne das ehrenamtliche Engagement wäre ein kleiner Verein wie der VfR in seiner Existenz bedroht.

Das Protokoll der letztjährigen Mitgliederversammlung wurde von Schriftführerin Lisa Nahm verlesen.

Berichte der Vorsitzenden

Im Anschluss folgten die Berichte der geschäftsführenden Vorsitzenden. Falk Schmidt, Vorsitzender Verwaltung, machte zunächst ein paar Angaben zu Statistiken. In 2018 wurden neben dem allgemeinen Betrieb vier größere Veranstaltungen durchgeführt.

Eine außerordentliche Aufgabe der Abteilung Verwaltung ist und bleibt der Bereich Finanzen.

Danach berichtet Marco Alter, Vorsitzender Wirtschaftbetrieb. Seinen Bericht gliederte Alter in zwei Bereiche und ging zunächst auf die Veranstaltungen des letzten Jahres ein. „Schweren Herzens haben wir uns dazu entschieden, den Lumber-Jack -Wettbewerb abzusagen, da der Zuspruch gering war“, so Alter. Im Juli wurde wieder das Neun-Meter-Turnier ausgetragen. Hier nahmen 32 Mannschaften teil. Das Top-Ereignis sei abermals das Dart-Turnier im Dezember gewesen.

Sorgen mache sich Alter um den Sportheimbetrieb. Hier fehle es an helfenden Händen. Mit Nachdruck forderte er die Mitglieder auf, sich bei der Sportheimbewirtung zu engagieren, denn „so kann es nicht weitegehen“, mahnte Alter. S

Friedrich Morawietz, Vorsitzender Sport, sieht den Sport beim VfR gut aufgestellt und blickt positiv in die Zukunft. Eine wichtige Personalie, die des künftigen Trainers der ersten Mannschaft, wurde Ende des letzten Jahres in trockene Tücher gebracht. Nachfolger des aus beruflichen Gründen scheidenden Andreas Walz wird Mehmet Pehlivan aus Tauberbischofsheim. Pehlivan bezeichnete Morawietz als „Glücksfall“.

Weiter berichtete Morawietz über die anstehenden Sanierungsarbeiten der Umkleiden und Duschen sowie der Erneuerung der strombasierenden Heizung.

Alle Vorsitzenden würdigten und lobten Mitglieder, die sich in irgendeiner Form für den VfR engagiert haben.

Rückblick der Abteilungsleiter

Den Berichten der Vorstitzenden folgten die Berichte der einzelnen Abteilungen.

Thorsten Markl, Abteilungsleiter Fußball, erläuterte die Arbeit und die aktuelle Situation der ersten und zweiten Mannschaft sowie der Damenmannschaft.

Die Damen, die in einer Spielgemeinschaft mit dem FC Külsheim spielen, belegten 2018 den zweiten Platz in der Freizeitrunde.

Die zweite Mannschaft, in einer SG mit dem SV Gamburg, hat die Runde 17/18 auf dem fünften Tabellenplatz abgeschlossen. Das Saisonziel wurde somit deutlich übertroffen. Aktuell belegt man den sechsten Platz.

Die erste Mannschaft beendete die Saison 2017/18 auf dem sechsten Platz. In der laufenden Saison hatte die Mannschaft zu Beginn der Saison Anlaufschwierigkeiten, hat sich aber schnell gefangen, so dass man aktuell den siebten Platz belegt.

Sonja Winkler berichtete über ihre Abteilung Freizeit- und Breitensport. Es gibt derzeit eine Kinderturngruppe und eine Schülerturngruppe. Für die Erwachsenen gibt es Easy Fit und Cardio Fit, eine Männerturngruppe und Tischtennis. In Eiersheim gibt es noch eine Senioren-Gymnastikgruppe.

Winkler bedankte sich ausdrücklich bei allen Übungsleitern und Trainern.

Die Turngruppe „Die Flohüpfer“ erfreut sich wachsender Beliebtheit, momentan sind 20 Kinder angemeldet. Da es nur einen Übungsleiter für die Gruppe gibt, ist hier zur Zeit Aufnahmestopp.

Norbert Jäsche informierte kurz über 38 gut besuchte Trainings- und Übungsabende der Männerturngruppe. 2018 legten zehn Turner unter der Leitung von Günther Schaupp erfolgreich das Sportabzeichen ab.

Dieter Heerd berichtete über die sportlichen Ergebnisse der Tischtennisabteilung.

Jugendleiter Manfred Vorschneider gab einen Einblick in die Jugendabteilung. Wie viele andere Vereine auch, ist der VfR sehr stark vom demografischen Wandel betroffen. In den unteren Kinder- und Jugendmannschaften habe man derzeit nur wenige aktive Fußballer. Man benötige dringend Betreuer und Trainer, mahnte Vorschneider.

Die Kassenwarte Christian Gros und Robin May präsentierten die Finanzen des Vereins. Der Vorstand wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer durch Berthold Müssig von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

Neuwahlen

Friedrich Morawietz, Vorsitzender Sport, stellte die neue Satzung vor, die von den Mitgliedern einstimmig angenommen wurde. Mit Genehmigung der neuen Satzung konnten die Wahlen durchgeführt werden. Zum Wahlleiter wurde Ehrenmitglied Georg Alter gewählt. Geschäftsführende Vorsitzende sind Friedrich Morawietz (gewählt für zwei Jahre) und Marco Alter (gewählt für drei Jahre). Der Vorsitzende Verwaltung konnte nicht besetzt werden. Kassenwarte für weitere zwei Jahre sind Christian Gros und Robin May. Schriftführerin ist weiterhin Lisa Nahm. Die Abteilungsleiter Sonja Winkler, Freizeit- und Breitensport, und Torsten Markl, Fussball, wurden ebenso für zwei Jahre wiedergewählt, wie die Kassenprüfer Helga Knebel, Silke Krug, Berthold Müssig und Egon Hauck. Jugendleiter Manfred Vorschneider wurde in der Jugendversammlung für zwei Jahre gewählt und durch die Mitgliederversammlung bestätigt.

Ehrungen und Verabschiedungen

Der Höhepunkt der Mitgliederversammlung, die Ernennung zweier Mitglieder zu Ehrenmitgliedern, folgt zum Schluss. Eddy Saumweber und Karl-Heinz Summ, der nicht anwesend sein konnte, wurden von Marco Alter und Friedrich Morawietz zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Danach wurden noch ausscheidende Vorstandsmitglieder verabschiedet: Falk Schmidt, Reinhold Henn, Werner Gros und Manfred Gotsch. Sie alle waren über viele Jahre, zum Teil Jahrzehnte (Werner Gros), für den VfR im Einsatz.

 

Soziale Netzwerke & E-Mail

Website Besucher

Heute 4

Gesamt 259345

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

VfR Uissigheim